Erster 3:2 Sieg für das Damen 2

 

Der Gegner des Damen 2 am Freitag dem 13., hiess Pizol. Wir starteten solide in die Partie, der erste Satz war von zu vielen Eigenfehlern geprägt und die Pizolerinnen wehrten unsere Angriffe stark ab. Am Ende ging der erste Satz mit 25:21 an die Gegnerinnen. 

Im zweiten Satz wussten wir, die Servicefehler müssen minimiert werden und der Kampfgeist muss auftauchen. Von Anfang an war die Konzentration da, man wollte diesen Satz nach Hause bringen und dies gelang dann auch mit einem Satzendresultat von 25:10.

Nun galt es an diesen Satz anzuknüpfen und so weiter zu spielen. Wir starteten gut in den dritten Satz, aber dieser Satz war von einem Annahmetief in der Satzmitte geprägt, doch der Vorsprung vom Satzbeginn reichte dann trotzdem für den Sieg des dritten Satzes aus.

Das Ziel war nun klar, denn vierten Satz zu gewinnen. Doch es lief nicht wie geplant, die Annahmen waren unpräzis, dies wirkte sich auf die Stärke am Netz aus und wir waren in diesem vierten Satz das unterlegende Team und er ging mit 25:17 an das Team aus Pizol. 

Aber wir hatten nur etwas im Kopf wir wollten den fünften Satz für uns entscheiden und so zwei weitere Punkte auf unser Konto zu holen. Wir stellten uns auf und wussten, dass wir den letzten Satz vergessen müssen um nun diesen zu gewinnen. Der fünfte Satz startete und dieses Mal waren wir viel fokussierter und holten uns so Punkt für Punkt auf unser Konto.

Es gelang uns nach diesem schwachen vierten Satz nochmal unsere Leistung zu bringen und am Schluss stand es 15:12 für das Team von Rätia Volley. 

Xenia Melas