Erfolgreicher Saisonauftrakt des Damen 2


Am Montag griffen wir erstmals in die neue Saison ein, welches wegen Spielverschiebungen weit nach hinten gerückt ist. Das Spiel fand auswärts statt, bei biogas Volley Näfels. Obwohl es in dem ersten Satz nicht nach einem Sieg aussah, kehrten wir das Spiel und brachten es unter den Hut. 

Wir spielten den ersten Satz zu fahrlässig und handelten uns viele Eigenfehler ein, welche uns das Genick brachen. Obwohl die Annahme präzise war, konnten wir in den Angriffen nicht clever genug agieren. Die Glarnerinnen zogen rasch davon und gaben diesen Satz nicht mehr aus der Hand. Er ging mit einem 25:13 deutlich an das heimische Team.

Nach einer Aufstellungsänderung und aufmunternden Worten von Evelyn Hösli kamen wir in das Spiel zurück. Die Angriffe wurden genauer, der Pass konstanter und die Annahme blieb weiterhin präzise. Nun kamen die Glarnerinnen unter Druck und wussten sich fast nicht mehr zu helfen. Trotz vielen Spielerwechseln klappte es nicht mehr. Wir gewannen diesen Satz mit einem grossen Punktepolster. In den nächsten zwei Sätzen ging es gleichermassen weiter. biogas Volley Näfels fand nicht mehr zurück ins Spiel und musste auch die letzten Sätze Rätia Volley aus der Hand geben. 

Die Sätze haben wir jeweils mit 25:17, 25:18 und 25:18 gewonnen.

Unser junges Team hat sich mit diesem Spiel schon etwas weiter vorne in der Tabelle rangiert und hofft auf weitere Erfolge. Das nächste Spiel findet am 18. November um 20:15 Uhr in Chur statt gegen Bonaduz.

Carla Fringer