3-Punkte Sieg für das Damen 1


Nach einer gemütlichen Zugfahrt im Arosabähnchen startete das Damen 1 in Arosa suverän in das zweitletzte Heimspiel der Vorrunde. Das Team musste heute auf die abwesende Libera Melanie Gruber verzichten. Ihr Platz nahm die Aussenspielerin Daniela Spitz ein und machte einen ausgezeichnet Job. Der erste satz ging mit 25:18 an die Bündnerinnen.

Im zweiten Satz konnte mit stabielen Annahmen viel über die Mittepositionen gepunktet werden und somit die Gegnerinnen aus Zürich unter Druck setzen. Gegen Ende des Satzes wurde es nochmals knapp aber das Heimteam setzte sich mit 25:23 durch.

Leider konnte man im dritten Satz nicht an die Leistung der vorherigen Sätzen anknüpfen. Das Team von Evelyn Hösli wirkte unsicher, was viele Eigenfehler zur folge hatte. vbc Limmathal trumpfte auf und konnte den Satz mit 25:15 für sich gewinnen.

Die Chuerinnen liessen sich von dem verlorenen Satz aber nicht unterkriegen und drehten den Spiess nochmals um. Die im moment drittplatzierten Limmathalerinnen konnten dem starken Block und den druckvollen Services nicht mehr standhalten. Mit einem klaren 25:16 entschied man den Satz und Match für sich. Mit 3 weiteren Punkten ist man motiviert und freut sich auf das nächste Meisterschaftsspiel am  Samsta in Wetzikon.

Ladina Fuchs