Ein erneuter 5. Satz-Sieg für das Damen 1


Der Start in das Spiel gegen die Toggenburgerinnen am Samstag verlief leider nicht nach Plan. Alles war ein wenig hektisch und es haben sich sehr viele Eigenfehler eingeschlichen. Somit ging der erste Durchgang klar an Toggenburg mit 25:20.

Auch im 2. Satz kamen wir noch nicht so richrig auf Touren. Die Eigenfehler konnten zwar etwas minimiert werden, jedoch fehlte am Ende der Mut und die Durchsetzungkraft. Dieser Satz konnte Toggenburg dann auch mit einem 27:25 nach Hause nehmen.

Nun war es an der Zeit aufzuwachen und alles zu geben. Man merkte durch das ganze Spiel eine Steigerung. Wir wollten uns nicht so kampflos geschlagen geben und wendeten den Speilverlauf. Es gelangen präzisere Angriffe und kontrolliertere Aktionen. Somit konnten wir dann den dritten Durchgang für uns sichern mit einem 25:20.

Der 4. Satz verlief dann sehr ähnlich. Es war ein augeglichener Kampf um die Punkte, jedoch konnten wir immer einen kleinen Vorsprung halten und diesen dann auch mit nach Hause nehmen mit 25:22. Es stand also wieder einmal 2:2 und das Spiel musste im 5. Satz entschieden werden.

Wir waren alle sehr motiviert diesen letzten Punkt noch für uns zu gewinnen. Der Start gelang gut und wir konnten mit 4:1 in Führung gehen, dann aber kam eine kleine Unsicherheit auf und beim Seitenwechsel stand es noch 8:7. Es blieb bis zum Schluss sehr spannend und ein Kopf an Kopf rennen. Jedoch liessen wir uns nicht einschüchtern und zogen es durch! Mit 16:14 konnten wir uns über den dritten Saisonsieg freuen.

Laura Pargätzi