Schweizer Cup Aus in der zweiten Runde


Am Donnerstag, 24. September 2015 traten wir zu unserem zweiten Schweizer Cup Spiel gegen den VBC Einsiedeln an. Diesen Gegner kannten wir bereits aus der vergangenen 1. Liga Saison.  

Der Start in den Match verlief nicht optimal. Viele kleine Fehler schlichen sich auf unserer Seite ein. Zu viele Service landeten nicht beim Gegner im Feld. In der Verteidigung hatten wir einige Probleme, die der Gegner schamlos ausnutzte. Schnell war klar das dieser Satz verloren geht. Doch wir versuchten uns dagegen zu wehren, jedoch waren wir nicht erfolgreich. Der Satz ging mit 25:17 an die Gegnerinnen aus Schwyz. 

Im zweiten Satz wollte uns nichts gelingen. Beim Gegner lief es hingegen super. Die Aufschläge waren lang und mit Druck gespielt, so dass wir nicht mehr präzise annehmen konnten. Trotz diversen Spielerwechseln kam kein frischer Wind aufs Feld. Den ganzen Satz durch konnten wir weder im Angriff noch im Service Druck aufbauen. Somit ging dieser Satz klar mit 25:13 an Einsiedeln. 

Im dritten Satz rappelten wir uns wieder auf und konnten in den Satz mit fünf Punkten Vorsprung starten. Lange konnten wir den Vorsprung halten, jedoch gegen Schluss konnte Einsiedeln an uns vorbei ziehen. Doch so schnell gaben wir nicht auf. Bis zum Ende war das Spiel hart umkämpft. Doch zu einem Satzsieg reichte es leider nicht. Einsiedeln knapp gewinnt mit 25:22. 

Für Rätia spielten: Melanie Flisch, Melanie Gruber, Laura PargätziUrsina Thöny, Nina Gallmann, Jelena Gruber, Sandra Spitz, Nicole Meisser, Andrea Spitz, Michelle Degiacomi, Lara Cortesi, Daniela Spitz, Coach: Evelyn Hösli und Pascal Kessler