Verdienter 4. Schlussrang für Rätia


Gestern fand das letzte Spiel des Damen 1 in dieser Saison statt. Nachdem am letzten Heimspiel am letzten Wochenende klar war, dass die Playoffs nicht mehr zu erreichen sind, war das Ziel vor allem, nochmals ein gutes letztes Spiel zu zeigen und mit Freude aufzutreten. Leider agierten die Damen jedoch von Anfang an ziemlich unsicher. Die Annahmen waren unpräzise, was den Passeusen das Zuspiel erschwerte, und im Angriff lief es auch nicht wie gewollt. So gewannen die Spielerinnen von Kanti Baden den ersten Satz mit 25:16. Im zweiten Satz sollte durch einige Spielerwechsel wieder mehr Schwung aufs Feld der Rätierinnen gebracht werden, doch auch dieser Satz verlief ähnlich wie der erste mit dem dementsprechenden Resultat 25:19 für Kanti Baden. Die Gegnerinnen kämpften um jeden Ball, denn schliesslich ging es bei ihnen noch darum, den 8. Rang und somit die Barrage-Spiele zu erreichen. Im dritten und vierten Satz gelang es den Rätierinnen dann endlich, ihr gewohntes Spiel zu zeigen und mit Druck aufzuspielen. Sie gewannen somit Satz 3 und 4 mit 25:20 und 26:24 Punkten. Der fünfte Satz verlief leider ähnlich wie Satz 1 und 2. Zu viele Eigenfehler und Unsicherheiten führten zu einer klaren Führung für die Badenerinnen. Am Ende hiess es dann auch dementsprechend 15:9 für Kanti Baden. 

Obwohl die Rätierinnen mit ihrer Leistung beim gestrigen Spiel nicht ganz zufrieden waren, können sie zufrieden und mit Stolz auf die Saison zurückblicken und die Meisterschaft 2015/2016 auf dem vierten Rang beenden.

Ursina Thöny