Weitere 3 Punkte für das Damen 1

 

Die 6. Runde der Meisterschaft wurde in Arosa gespielt. Nach den letzten Siegen war auch dieses Mal das Ziel, alles zu geben, zu kämpfen, und weitere 3 Punkte zu holen. Schon von Beginn an konnten die Bündnerinnen ihr Spiel spielen und einen Spielzug nach dem anderen gewinnen. Mit guten Services und Angriffen konnte man die Gäste aus St. Gallen unter Druck setzten. Nach 25 Minuten ging der 1. Satz mit 25:23 an das Heimteam.Voller Motivation startete man in den 2. Satz. Dieser verlief ähnlich wie der erste. Es wurde um jeden Ball gekämpft und super verteidigt. Die Damen von Rätia Volley zeigten, was sie in den vergangen Trainings gelernt hatten. Mit 25:18 sicherte man sich den ersten Punkt. Ziel war es nun, den Sack zu zu machen, und auch den 3. Satz zu gewinnen. Jedoch kam man mit dem höheren Luftdruck nicht mehr so wie vorher zu Recht und einige Bälle flogen beim Service ins Aus. Mit ein paar Punkten hinkte man den Gästen hinterher, weshalb es am Schluss des Satzes 22:25 für St. Gallen hiess. Im 4. Satz bewiesen die Bündnerinnen was sie können. Mit guten Angriffen und Verteidigungen gewann man den letzten Satz und die nächsten 3 Punkte konnten auf das Konto von Rätia Volley gutgeschrieben werden.(A.S)


Spieldauer:1h 28 min

Zuschauer:30

Anwesend: Nicole Meisser, Gina Krättli, Daniela Gisiger, Ursina Thöny, Laura Pargätzi, Daniela SpitzMelanie Gruber, Michelle Degiacomi, Sage Martinson, Jasmin Hunger, Melanie Flisch, Andrea Spitz

Abwesend: Lorena Crameri (verletzt), Andrea Mahrer