Erster Saisonsieg in Wiedikon

 

Nach der klaren Niederlage gegen Dynamo Seewy war eine Reaktion seitens Rätia gefordert. Motiviert den ersten Saisonsieg zu erlangen reiste das Team nach Wiedikon.

Der Start verlief ziemlich ausgeglichen, bis Rätia dank einer starken Serviceserie den Unterschied ausmachen konnte und den Satz mit 25.:22 gewann.

Im zweiten Satz gelang es Rätia von Anfang an, mit einigen Punkten davon zu ziehen, jedoch konnte der zwischenzeitliche 6-Punkte Vorsprung nicht bis zum Schluss gehalten werden. Es schlichen sich Unkonzentriertheiten bei Rätia ein, in der Abnahme sowie auch in der Angriffeffizienz. Für den Satzgewinn reichte es dann aber trotzdem noch. Auch der zweite Satz ging mit 25:22 an die Damen von Rätia Volley.  

In den dritten Satz startete Rätia schlecht. Nichts klappte mehr so wie es sollte! Viel zu viele Eigenfehler schlichen sich ein. So konnte Wiedikon davon ziehen und sich einen Vorsprung von 8 Punkten erspielen. Eine Reaktion von den Rätiaspielerinnen war gefordert. Mit druckvollem Service und guten Netzaktionen gelang es Rätia Punkt für Punkt aufzuholen. Dank den vier souveränen Servicepunkten von Daniela Gisiger beim Spielstand von 22:24, wurden zwei Satzbälle des Gegners abgewehrt und der Matchball zum 3:0 Sieg verwertet.(N.M)

 

Anwesend: Nicole Meisser, Daniela Spitz, Jasmin Hunger, Daniela Gisiger, Andrea Spitz, Laura Pargätzi, Sage Martinson, Ursina Thöny, Michelle Degiacomi, Gina Krättli, Melanie Flisch

Abwesend: Lorena Crameri (verletzt), Melanie Gruber, Andrea Mahrer

Spieldauer 1h 18 min

Zuschauer 30

Wiedikon : Rätia Volley 22:25/ 22:25/ 24:26