Hart umkämpfter Sieg gegen Andwil-Arnegg!


Gestern spielte das Damen 1 in Untervaz gegen den VBC Andwil-Arnegg. Der Match war auf beiden Seiten geprägt von Höhen und Tiefen.


Der erste Satz begann mit einer klaren Führung für die Rätierinnen. Beim Stand von 15:5 dachte man, dass dem Satzgewinn nichts mehr im Weg stehen konnte. Falsch gedacht. Die Damen liessen sich durch einen Doppelwechsel irritieren und plötzlich funktionierte gar nichts mehr, was den knappen Satzverlust zur Folge hatte.


Der Spielverlauf veränderte sich auch in Satz 2 und 3 kaum. Das Heimteam dominierte meist zu Beginn des Satzes und konnte sich einen grossen Vorsprung erspielen. Gegen Ende des Satzes agierte das Team jedoch unsicher und mit einigen Eigenfehlern, so dass sie nur ganz knapp die Sätze für sich entscheiden konnten.


Der vierte Satz war von Anfang an sehr ausgeglichen. Diesmal waren es aber leider die Gegnerinnen, die den Satz für sich entscheiden konnten.


Im fünften Satz schien die Luft bei den Rätierinnen draussen zu sein. Vieles klappte nicht mehr so wie es sollte, so dass es schlussendlich 9:14 für die Gegnerinnen stand. Die Rätierinnen rafften sich jedoch nochmals auf und kämpften um jeden Ball. Mit guten Services, guter Blockarbeit und auch druckvollen Angriffen konnte das Heimteam schlussendlich zur Überraschung aller fünf Matchbälle abwehren und so den Satz doch noch mit 16:14 gewinnen.


Diesen Kampfgeist möchte das Team für die letzten beiden Spiele gegen den VBC Züri Unterland und den KJS Schaffhausen mitnehmen, um so nochmals zum Abschluss der Saison eine gute Leistung zeigen zu können.