Damen 1 gewinnt gegen Wiedikon!


Mit Zuversicht auf einen erneuten Sieg gegen den momentan Tabellenletzten, KSC Wiedikon, bestreitet Rätia das erste Spiel nach den Festtagen. Man erzielte schnell einen grossen Vorsprung und so konnten auch die Optionsspielerinnen zeigen, was sie können. Der erste Satz konnte mit 25:18 gewonnen werden.

Auch den zweiten Satz konnte Rätia mit 25:19 nach Graubünden holen, obwohl man sich leicht am Gegner angepasst hatte und so das Spiel etwas langsam zu und her ging. Der erste Punkt war somit schon gesichtert.

Am Anfang des dritten Satzes waren die Rätia-Spielerinnen sehr schläfrig und die Gegner konnten eine Vorsprung von 8 Punkten erzielen. Doch man liess sich dies nicht gefallen und rappelte sich nochmals auf. Daraufhin konnte man den Vorsprung einholen. Am Ende reichte dies aber doch nicht und Rätia verlor den dritten Satz knapp 23:25.

Den letzten Satz konnten die Bündnerinnen mit 25:16 nach Hause holen. Auch dieser Satz war jedoch etwas schläfrig und die Stimmung etwas düster.

Alles in allem hatten die Rätia-Spielerinnen ihren Job getan und die 3 Punkte gehen auf ihr Konto, obwohl es ein eher mühsames Spiel war. (M.D.)